Hot Heroes 1: Burning

Inka Loreen Minden
Burning
Hot Heroes 1

Seiten: 116;  Verlag: HEARTBEAT by Bastei Entertainment;  Erschienen: 03.01.2017
Zu kaufen als Ebook 2,99 Euro

burningKlappentext:
Auf ein Wiedersehen mit dem arroganten Firefighter Evan Cooper hätte Mila gut verzichten können. Der „Held von Queens“ hatte sich bei ihrem letzten Zusammentreffen komplett danebenbenommen und ihr zu verstehen gegeben, dass er nicht viel von ihr hält. Diesmal ist jedoch alles anders. Evan zeigt Mila, dass er sich geändert hat und sie lässt sich auf eine Beziehung mit ihm ein. Aber schon bald erfährt Mila von seinem mysteriösen Unfall und stößt auf einige Ungereimtheiten in seinem Leben, über die er allerdings nicht reden will. Doch selbst dieses dunkle Geheimnis kann sie nicht abschrecken: Evan setzt nicht nur ihren Körper in Flammen, sondern auch ihr Herz.
Dann wird Evan aber plötzlich von seiner Vergangenheit eingeholt, denn der „Held von Queens“ hatte nicht nur Freunde …

Da Inka Loreen Minden zu einer meiner Lieblingsautorinnen gehört, musste ich natürlich auch diese Kurzgeschichte lesen. Und sie war wie gewohnt flüssig, prickelnd und auch spannend zu lesen. Handlungen und die Charaktere waren sehr gut beschrieben. Leider war die Geschichte nur aus der Ich-Perspektive von Mila geschrieben, was ich ein bisschen schade fand, ich hätte gerne auch mal etwas aus Evans Sichtweise gelesen.

Zum Inhalt brauche ich ja nicht so viel zu erzählen, da der Klappentext ja schon genügend Infos gibt. Und ich fand, dafür das die Geschichte nur 116 Seiten beinhaltet hat, hat die Autorin alles gut verpackt hineingebracht. Liebe, Misstrauen, prickelnde Erotik und sogar ein wenig Aktion, bei der ich richtig mitgefiebert habe. Mich hat die Geschichte von der ersten Seite an gefesselt und überzeugt. Mila und Evan als Protagonisten fand ich sehr sympathisch, Mila sogar sehr putzig, ihre Gedankengänge einfach toll.

Von daher gebe ich natürlich eine klare Leseempfehlung und freue mich schon auf den zweiten Teil Stranded, der am 07.02.2017 erscheint.

Hasen feiern kein Weihnachten

Anne Blum
Hasen feiern kein Weihnachten

Seiten: 240;  Verlag: Berlin Verlag Taschenbuch;  Erschienen: 04.10.2016
Zu kaufen als Print 9,00 Euro und Ebook 7,99 Euro

hasen-feiern-kein-weihnachtenKlappentext:
Weihnachtsfans und Weihnachtshasser passen einfach nicht zusammen: Dieser Erkenntnis muss sich Tessa kurz vor dem Fest der Liebe stellen. Seit Jahren verbringt sie Weihnachten ihrem Freund Ole zuliebe an den Stränden Thailands, doch diesmal kommt alles anders: Kurz vor Heiligabend und dem Abflug nach Bangkok zerbricht ihre Beziehung mit einem Paukenschlag. Notgedrungen und um den Herzschmerz zu vergessen, verbringt Tessa die Feiertage bei ihrer liebevoll-verrückten Familie auf dem platten norddeutschen Land. Hier in Kappeln warten Weihnachtslieder singende Gartenzwerge, Lametta, Bratäpfel am Kachelofen sowie eine Riesenportion Trost und Liebe, aber auch der übliche Stress mit den beiden Schwestern. Dann steht auch noch Ole reumütig vor der Tür und will Tessa zurück. Doch ein sehr viel größeres Problem in ihrer Familie öffnet Tessa bald die Augen dafür, was wirklich zählt im Leben.

Zufällig hatte ich das Buch im Piper Adventskalender gefunden und der Klappentext mich sehr angesprochen. Leider hatte es nicht ganz meine Erwartungen entsprochen. Der Schreibstil der Autorin war schon gut und flüssig, Handlungen und Gedanken kamen mir manchmal etwas zu kurz. Die Charaktere sind gut beschrieben. Erzählt wurde die Geschichte aus der Perspektive von Tessa.

Tessa flüchtet zu ihren Eltern, da ihre Beziehung mit Ole zerbrochen ist. Jahrelang hat sie nicht mehr zusammen mit ihren Eltern und ihren zwei Schwestern Weihnachten gefeiert, da sie immer mit Ole in die Sonne geflogen ist.

Von daher war es für sie sehr schön, auch mal wieder in ihrer Heimatstadt Kappeln die Feiertage zu verbringen.

Und sie erlebt einiges, sieht viele Leute wieder und muss auch vieles über sich ergehen lassen. Lernt einen neuen/alten Mann kennen. Ole möchte sie zurückgewinnen. Sie hat Aussprachen mit ihren Schwestern. Dann ereilt sie noch ein schwerer Schicksalsschlag in der Familie.

Ja es ist sehr viel passiert in dieser nicht ganz langen Geschichte und das ist es auch, was mich ein wenig gestört hat. Denn die Autorin hat viel angesprochen und auch zu Ende geführt, aber manches zu kurz erzählt. Das war mir an manchen Stellen einfach zu schnell vorbei, da fehlte mir einfach mehr tiefe. So nach dem Motto: Er war da, es wurden drei Sätze gesprochen und schwups war das Thema gegessen. Da hätte ich es mir einfach ausführlicher gewünscht. Aber trotzdem war es eine schöne Weihnachtsgeschichte, mit viel Familiensinn, was mich sehr angesprochen hat und deshalb sehr gerne weiterempfehle.

Gestaltwandler Serie 15: Der letzte Schwur

Nalini Singh
Der letzte Schwur
Gestaltwandler Serie 15

Seiten: 672;  Verlag: Lyx;  Originaltitel: Allegiance of Honor;  Erschienen: 09.12.2016
Zu kaufen als Print 10,00 Euro oder Ebook 8,99 Euro

der-letzte-schwurKlappentext:
Der Krieg ist vorbei, die Welt, wie sie war, gibt es nicht mehr. Mediale, Gestaltwandler und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen, die die Zukunft ihrer Völker maßgeblich beeinflussen werden. Das Dreigruppenbündnis verspricht eine neue Ära der Zusammenarbeit, doch die blutige Vergangenheit und neue Machtansprüche scheinen den Frieden zu zerstören, bevor er eine Chance hat. Nicht alle sind mit der neuen Ordnung glücklich. Aus Angst und Unwissen wollen viele zu den alten Zeiten zurückkehren, wo die Rassen streng getrennt lebten. Dabei ist ihnen Naya, die kleine Tochter von Lucas Hunter, dem Alpha der DarkRiver Leoparden, und Sascha Duncan, einer E-Medialen, ein besonderer Dorn im Auge. Ein Kind, das beide Welten vereint, das sowohl mediale Kräfte besitzt als auch die Gestalt wandeln kann. Ein Kind, das für eine Zukunft steht, die die ewig Gestrigen um jeden Preis verhindern wollen. Daher planen sie, das Mädchen zu entführen. Wird das neue Bündnis angesichts dieser Bedrohung halten oder werden Misstrauen und Angst siegen? Jeder muss seinen Platz in der neuen Welt finden und sich entscheiden: Hoffnung und ein friedliches Zusammenleben oder Misstrauen und ewige Feindschaft …

Lange musste man auf diesen Teil warten, aber es hat sich wie immer gelohnt. Diesen fand ich ganz besonders schön, weil Nalini Singh zwar kein neues Liebespaar geschaffen hat, dafür aber von allen Personen, die man schon kennt, ein wenig zu lesen gab. Mir ging so oft das Herz auf beim Lesen, kam aus vielen Hachs und Ohs gar nicht mehr raus 🙂 . Dieser Teil dient dazu, noch mal in die vielen Charaktere hineinzuschauen und die Autorin leitet so in die 2. Staffel der Gestaltwandler Serie ein. Wie die anderen Teile zuvor, hat mich dieser auch total gefesselt. Nalini Singh hat wieder wunderbar die Charaktere und Handlungen beschrieben, so dass man richtig in die Geschichte hineingezogen wurde. Erzählt wird diese aus den Perspektiven der jeweiligen Charaktere, es wäre zu viel, jede einzelne aufzuzählen.

Vom Inhalt mag ich gar nicht so viel erzählen, denn es ist so viel passiert, dass es den Rahmen sprengen würde. Ich kann nur so viel sagen, dass es unheimlich spannend war, liebevoll, aber auch mal brutal.

Keine Gruppe, Gestaltwandler, Mediale und die Menschen werden verschont. Über jeden gibt es was zu erzählen, mal gutes, mal schlechtes. Naya ist in Gefahr, dass Medialnet ist immer noch nicht geheilt und mit den Implantaten des Menschenbundes ist auch etwas nicht in Ordnung.

Die Black See Gemeinschaft spielt auch wieder eine große Rolle, da ja immer noch Leute von ihnen vermisst werden und ich habe mich hier sehr gefreut, mal ein wenig mehr über sie zu lesen, aber immer noch nicht genug und hoffe sehr, dass das in den nächsten Bänden noch ausgebaut wird.

Das warten darauf, dass Mercy und Riley endlich ihre Babys kriegen.

Man bekommt Einblicke in das Denken des Konsortiums und bleibt dabei mit einem großen Fragezeichen zurück und ich hoffe sehr, dass es nicht alles durchsetzen kann, was es sich so in den Kopf gesetzt hat.

Vater Xavier Perez bekommt eine Geschichte, die mich sehr berührt hat.

Mir geht immer noch das Herz auf, wenn ich daran denke, über wie viele verschiedene Charaktere ich lesen durfte. Die Herzlichkeit und Verbundenheit in den Rudeln, die Freundschaften zu den Medialen und auch die Entwicklung zwischen den Pfeilgardisten. Nichts hat Nalini Singh ausgelassen, dass fand ich so schön, da man ja doch immer nur am Rande mal etwas von den vorherigen Protagonisten zu lesen bekam. Ich habe über sehr viele Szenen lachen müssen, habe aber auch mitgelitten und musste auch mal weinen. Die Autorin hat es aber auch einfach drauf, einem die verschiedenen Szenen so intensiv und lebendig rüber zu bringen.

Ich fand diesen Band ganz ganz toll und kann nichts anderes, als eine klare Leseempfehlung zu geben und freue mich sehr darauf, wie es weitergehen wird.

Hier geht’s zu weiteren Infos zur Reihe *klick*

The Dry

Jane Harper
The Dry

Seiten: 384;  Verlag: Rowohlt;  Originaltitel: The Dry;  Erschienen: 21.10.2016
Zu kaufen als Print 14,99 Euro, Ebook 12,99 Euro und Hörbuch 19,50 Euro

the-dryKlappentext:
Ein beklemmender Thriller um Heimat, Loyalität und Vergebung. Die schlimmste Dürre seit Jahrzehnten lastet wie heißes Blei auf dem ländlichen Städtchen Kiewarra mitten im Nirgendwo. Das Vieh der Farmer stirbt, die Menschen fürchten um ihre Existenz. Als Luke Hadler, seine Frau und ihr Sohn Billy erschossen aufgefunden werden, glauben alle, dass der Farmer durchgedreht ist und erweiterten Suizid begangen hat. Aber Sergeant Raco hat seine Zweifel. Aaron Falk kehrt nach zwanzig Jahren zum ersten Mal nach Kiewarra zurück – zur Beerdigung seines Jugendfreundes Luke. Bald brechen alte Wunden wieder auf; das Misstrauen wirft seine langen Schatten auf die Kleinstadt. Und in der Hitze steigt der Druck immer mehr…

Bei wurde das Buch angeboten und ich dachte, Hey, einen Thriller habe ich schon lange nicht mehr gelesen und der Klappentext hatte mich sehr angesprochen. Und ich habe mich richtig entschieden, denn das ist ein ausgesprochen guter Thriller gewesen. Hat richtig Spaß gemacht zu lesen, denn nicht nur, dass es spannend war, Jane Harper hat dazu auch noch einen sehr guten und flüssigen Schreibstil. Der Protagonist Aaron Falk, aus dessen Perspektive die Geschichte erzählt wurde, war mir auf Anhieb Sympathisch, so dass es noch angenehmer war die Geschichte zu lesen.

Falk verschlägt es in das Dörfchen zurück, indem er aufgewachsen ist. Leider ist sein Besuch nicht sehr angenehm, denn sein Jugendfreund Luke ist tot, plus dessen Ehefrau und Sohn.

Angenehm ist seine Rückkehr nicht, denn in der Vergangenheit ist etwas passiert, was ihm noch immer nachhängt. So sind die Dorfbewohner, die eh schon wegen der Dürre sehr gereizt sind, nicht gut auf Falk zu sprechen. Das spürt er auch überdeutlich.

Lukes Eltern bitten Falk, der als Bundespolizist bei der Steuerfahndung arbeitet, mal in den Unterlagen von Luke nachzusehen, da sie sich nicht vorstellen können, dass Luke sich und seine Familie umgebracht hat.

So macht er sich auf um sich bei der Farm von Luke Unterlagen zu holen. Dort trifft er auf Sergeant Raco, der etwas sucht. Dieser macht ihm klar, dass ihm beim Fall Luke Hadler mehrere Sachen nicht ganz richtig vorkommen. Und so gehen sie dem Fall gemeinsam nach.

Ich bin noch ganz begeistert, wie Jane Harper die Geschichte aufgebaut hat. Dadurch, dass in der Vergangenheit noch etwas schlimmes passiert ist, sind es quasi zwei Fälle, über die man als Leser nachgrübeln muss.

Sie ist gekonnt von der Gegenwart in die Vergangenheit gesprungen, hat einem so die Geschichte noch näher gebracht, indem sie erzählt hat, wie es einem Charakter ergangen ist und was er gemacht hat. Das hat mir richtig gut gefallen.

Sie hat die Wut der Dorfbewohner auf Falk und die Verzweiflung wegen der Dürre richtig gut rübergebracht. Handlungsstränge super zusammengeführt und mich sehr auf Spannung gehalten, in die Irre geführt, wer denn nun der Täter ist, oder ob es Luke doch selber war? Auch die Aufklärung des Falles aus der Vergangenheit hat mir sehr gut gefallen, und war auch sehr irreführend. Ganz toll!

Und was ich noch loswerden muss, obwohl ich sonst nichts über das Cover schreibe, da diese für mich nicht ausschlaggebend sind, ob ich ein Buch lese oder nicht, aber dieses finde ich richtig Klasse, da man die Dürre richtig spüren kann, wenn man es anfasst *zwinker*.

Von daher gebe ich natürlich eine klare Leseempfehlung.

Neues im Dezember

In diesem Monat fällt meine Liste doch ziemlich klein aus, dass wohl daran liegen mag, dass, wenn ich die Programmvorschauen der Verlage durchgehe, nur noch reine Liebesgeschichten ins Augen springen. Und darauf habe ich im Moment wenig Lust. Mir fehlt die Romantische Fantasy, die, wie mir scheint, immer spärlicher wird 🙁 . Naja, trotzdem habe ich trotzdem ein paar Bücher gefunden, wo mich der Klappentext angesprochen hat, oder einfach die Autorin hinter dem Buch gut ist, und ich es deshalb lesen muss 🙂 . Ansonsten werde ich wohl in diesem Monat viele Bücher aus meinem SuB lesen, da sind ja noch einige Fantasy Bücher offen 🙂 . Und von daher freue ich mich ganz besonders auf den dritten Teil von Dark Hope – Gefährte der Einsamkeit, den ich ja schon lesen durfte und Der letzte Schwur von Nalini Singh 🙂 . Zudem habe ich schon ein Augen auf verschiedene andere Bücher aus dem Genre Fantasy geworfen, die ich mir nach und nach mal anschauen werde.

Vom A.P.P.-Verlag gefällt mir das:
canadian-winterEmily Key: Canadian Winter
Seit dem 29.11.2016 als Print und Ebook zu kaufen *klick*
Die stolze, familiäre Kanadierin Emily Myers, die für Lebkuchen sterben würde, trifft auf den New Yorker Eishockeyprofi Rod Bennett, der für eine gute Party alles geben würde. Wäre sie ein bisschen weniger stur und er kein derartig überzeugter Womanizer, würden die beiden perfekt zueinanderpassen. So verbindet sie nicht mehr als ein heißer Flirt in den eisigen Weiten Kanadas. Was aber passiert, wenn sich mit einem Wimpernschlag alles verändert? Wenn sich mit einem Mal die Prioritäten verschieben? Was tun sie, wenn plötzlich die scheinbare Ruhe zu einem tobenden Hurrikan wird, der sie rettungslos mit sich reißt? Und wie werden sie entscheiden, wenn sie bemerken, dass nicht nur der vertraute Duft nach Weihnachten in der Luft liegt …
… sondern etwas, das ihnen alles nehmen oder alles geben kann? Begleitet diese beiden Menschen in die kanadische Winterlandschaft und genießt in diesem in sich abgeschlossenen Roman den ganz besonderen Zauber der schönsten aller Jahreszeiten.

Beim Heyne Verlag möchte ich das gerne noch lesen:
after-7Anna Todd: After 7 – Nothing Less
Ab dem 12.12.2016 zu kaufen als Print, Hörbuch und Ebook *klick*
Landons Leben in New York ist ein ziemliches Abenteuer, und er ist hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen. Mit einer verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen. Die andere zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Instinkt?

 

Beim Piper Verlag ist mir diese Geschichte ins Augen gesprungen:
hasen-feiern-kein-weihnachtenAnne Blum: Hasen feiern kein Weihnachten
Seit dem 04.10.2016 zu kaufen als Print und Ebook *klick*
Weihnachtsfans und Weihnachtshasser passen einfach nicht zusammen: Dieser Erkenntnis muss sich Tessa kurz vor dem Fest der Liebe stellen. Seit Jahren verbringt sie Weihnachten ihrem Freund Ole zuliebe an den Stränden Thailands, doch diesmal kommt alles anders: Kurz vor Heiligabend und dem Abflug nach Bangkok zerbricht ihre Beziehung mit einem Paukenschlag. Notgedrungen und um den Herzschmerz zu vergessen, verbringt Tessa die Feiertage bei ihrer liebevoll-verrückten Familie auf dem platten norddeutschen Land. Hier in Kappeln warten Weihnachtslieder singende Gartenzwerge, Lametta, Bratäpfel am Kachelofen sowie eine Riesenportion Trost und Liebe, aber auch der übliche Stress mit den beiden Schwestern. Dann steht auch noch Ole reumütig vor der Tür und will Tessa zurück. Doch ein sehr viel größeres Problem in ihrer Familie öffnet Tessa bald die Augen dafür, was wirklich zählt im Leben.

Und beim Lyx Verlag habe ich noch folgendes gefunden:
dark-hope3Vanessa Sangue: Dark Hope 3: Gefährte der Einsamkeit => Habe ich schon gelesen und rezensiert *klick*
Seit dem 01.12.2016 zu kaufen als Print und Ebook *klick*
Seit dem Wendejahr 2024 ist New Orleans die Heimat des geheimnisvollen Vampirfürsten Kyriakos, dem Anführer des größten Vampirclans der USA. Dimitri Morosow wurde vor langer Zeit von ihm gerettet und ist seitdem ein Mitglied seines inneren Kreises. Aber ein unerwartetes Ereignis reißt Dimitri aus seinem Alltag und löst eine fatale Kettenreaktion aus. Der Vampir droht den Verstand zu verlieren und wird zu einer unberechenbaren Gefahr. Denn vor vielen Jahrhunderten verlor Dimitri Amila, seine für ihn bestimmte Gefährtin. Als sie in seinen Armen starb, ließ sie Dimitri in einer kalten Welt voller Einsamkeit und Schmerz zurück, in der ein Tag dem anderen gleicht und Zeit keine Rolle mehr spielt. Doch jetzt scheint Amila in diese Welt zurückgekehrt zu sein, und der gequälte Vampir macht sich auf die Suche nach seiner Gefährtin, ohne zu wissen, dass Zeit plötzlich das einzige ist, was er nicht mehr hat und er es mit den Mächten der Hölle aufnehmen muss, wenn er die tiefe Verbindung, die sie eins verband, wiederbeleben will. Kann Dimitri seine Gefährtin retten, oder wird er sie diesmal für immer verlieren?

der-letzte-schwurNalini Singh: Gestaltwandler Serie 15: Der letzte Schwur
Ab dem 09.12.2016 zu kaufen als Print und Ebook *klick*
Die Welt, wie sie war, gibt es nicht mehr. Mediale, Gestaltwandler und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen, die die Zukunft ihrer Völker maßgeblich beeinflussen werden. Das Triumvirat verspricht eine neue Ära der Zusammenarbeit, doch die blutige Vergangenheit und neue Machtansprüche scheinen den Frieden zu zerstören, bevor er überhaupt eine Chance hatte. Da wird ein Kind geboren, ein Kind, das sowohl mediale Fähigkeiten hat, als auch die Gestalt wandeln kann. Schafft dieses Kind es, die Welt vor dem Untergang zu retten und den Schwur gegenseitigen Respekts und friedlichen Zusammenlebens zu bewahren?

nobles-freudeLora Leigh: Breeds Novelle: Nobles Freude
Seit dem 01.12.2016 zu kaufen als Ebook *klick*
Die Bibliothekarin Haley McQuire wird Zeugin eines Komplotts gegen die Breeds und gerät daraufhin in Lebensgefahr. Der Jaguar-Breed Noble Chavin ist sofort zur Stelle, um als Haleys persönlicher Bodyguard in Erscheinung zu treten. Trotz der misslichen Lage, in der sich die junge Frau befindet, kann sich Haley nichts Aufregenderes vorstellen, als von Noble beschützt zu werden. Zwischen den beiden brennt das Feuer der Leidenschaft, doch der Jaguar-Breed muss alles tun, um seine Seelengefährtin aus der Schusslinie zu halten …

 

bourbon-kingsJ. R. Ward: Bourbon Kings
Ab dem 15.12.2016 als Ebook und 03.01.2017 als Print zu kaufen *klick*
Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse …

 

 

crazy-sexy-loveKylie Scott: Dive Bar 1: Crazy, Sexy, Love
Seit dem 11.11.2016 zu kaufen als Print und Ebook *klick*
Als Vaughan nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt kehrt, ist er auf alles vorbereitet – nur nicht auf eine tropfnasse und verzweifelte Braut in seiner Badewanne. Die wunderschöne Fremde heißt Lydia und hat gerade erfahren, dass ihr Verlobter sie betrogen hat. Mehrmals. Mit einem Mann! Eigentlich hat Vaughan einen Berg eigener Probleme. Aber da der Ex-Rockstar und frisch gebackene Barkeeper es nicht übers Herz bringt, Lydia einfach ihrem Schicksal zu überlassen, nimmt er sie vorübergehend bei sich auf – nicht ahnend, dass sie mit ihrer toughen und zugleich verletzlichen Art seine Welt auf den Kopf stellen wird.

 

Dark Hope 3: Gefährte der Einsamkeit

Vanessa Sangue
Gefährte der Einsamkeit
Dark Hope 3

Seiten: 400;  Verlag: Lyx;  Erschienen: 01.12.2016
Zu kaufen als Print 12,00 Euro und Ebook 6,99 Euro

dark-hope3Klappentext:
Seit dem Wendejahr 2024 ist New Orleans die Heimat des geheimnisvollen Vampirfürsten Kyriakos, dem Anführer des größten Vampirclans der USA. Dimitri Morosow wurde vor langer Zeit von ihm gerettet und ist seitdem ein Mitglied seines inneren Kreises. Aber ein unerwartetes Ereignis reißt Dimitri aus seinem Alltag und löst eine fatale Kettenreaktion aus. Der Vampir droht den Verstand zu verlieren und wird zu einer unberechenbaren Gefahr. Denn vor vielen Jahrhunderten verlor Dimitri Amila, seine für ihn bestimmte Gefährtin. Als sie in seinen Armen starb, ließ sie Dimitri in einer kalten Welt voller Einsamkeit und Schmerz zurück, in der ein Tag dem anderen gleicht und Zeit keine Rolle mehr spielt. Doch jetzt scheint Amila in diese Welt zurückgekehrt zu sein, und der gequälte Vampir macht sich auf die Suche nach seiner Gefährtin, ohne zu wissen, dass Zeit plötzlich das einzige ist, was er nicht mehr hat und er es mit den Mächten der Hölle aufnehmen muss, wenn er die tiefe Verbindung, die sie eins verband, wiederbeleben will. Kann Dimitri seine Gefährtin retten, oder wird er sie diesmal für immer verlieren?

Da ich die anderen Teile der Dark Hope Reihe gelesen habe, durfte dieser natürlich nicht fehlen. Und ganz besonders freue ich mich darüber, dass ich das Buch schon vorab lesen durfte. Vanessa Sangue hat einen sehr guten Schreibstil, er ist flüssig, spannend und fesselnd, dass hatte mich schon ab dem ersten Band an fasziniert. Auch in diesem Band steht die Autorin diesem in nichts nach. Mit dem 3. Band hat sie eine sehr emotionale Geschichte geschaffen, die mich beim Lesen sehr mitgenommen hat. Dimitri kannte man ja schon aus dem ersten Band und wusste, dass er sehr große emotionale Schwierigkeiten hat. Amila ist neu, aber eine sehr sympathische Frau. Beide Protagonisten mochte ich auf Anhieb. Die Geschichte ist mal aus der Perspektive von Dimitri und Amila geschrieben.

Dimitri leidet sehr, kommt einfach nicht damit zurecht, seine Gefährtin vor langer Zeit verloren zu haben. Das weiß auch Hailey und versucht ihn immer wieder aus seinem emotionalen Loch zu ziehen, da er sich auch körperlich verletzt. Er funktioniert nur noch.

Dann passiert es, dass er meint, seine Gefährtin zu riechen und folgt diesem Geruch. Und tatsächlich, da steht sie, seine Amila. Er will sofort zu ihr, koste es was es wolle und wird dabei sehr aggressiv und er muss mit aller Macht zurückgehalten werden. Nachdem er sich beruhigt hatte, wollte er sich ihr langsam annähern. Leider musste er feststellen, dass sie ihn überhaupt nicht erkennt.

Das hat ihn tief erschüttert und er hatte einen Entschluss gefasst, dass seinen Drang Schmerzen zu spüren vervielfachen sollte, was aber eigentlich einer Dummheit gleichkam. Nach einer Zeit, wo er nachdenken konnte, wollte er es nochmal mit Amila probieren. Leider konnte sie ihm nur sagen, dass kein Erkennen bei ihr vorhanden ist. Und so hatte Dimitri einen Entschluss gefasst.

Amila war wie vor dem Kopf gestoßen, als auf einmal dieser gut aussehende und furchteinflößende Vampir vor ihr stand. Und ihr auch noch eine unglaubliche Geschichte erzählt. Als sie ihm eine Abfuhr geben musste, hatte sie genau erkannt, was in ihm vorgeht, den Schmerz in seinen Augen gesehen. Und so hatte sie eine Entscheidung getroffen.

Oh man, die beiden konnten einem wirklich den letzten Nerv rauben. Es war ein Auf und Ab der Gefühle. Ich kann gar nicht alles wiedergeben, was noch alles passiert ist. Ich habe so sehr mit Dimitri mitgelitten, aber auch mit Amila, denn sie hatte in der Vergangenheit etwas sehr dummes getan, was sie aber immer wieder so machen würde. Die beiden haben sich langsam angenähert, obwohl Amila Angst hatte, dass Dimitri in ihr nur die verlorene Gefährtin sieht. Dimitri spürte ganz deutlich, dass Amila etwas vor ihm verheimlicht. Und so war es ein hin und her, dass sie es ihm erzählen wollte und er sie immer wieder fragen wollte, was sie zu verbergen hatte.

Ich kann sagen, dass es noch richtig spannend wurde und ich den Verlauf der Geschichte so nicht vorausgesehen hatte. Ich hatte es mir beim Lesen schon anders ausgemalt und war demnach sehr überrascht, was die Autorin sich hat einfallen lassen.

Auf jeden Fall war es sehr emotional und ich hatte mehr als einmal ein par Tränchen in den Augen. Beide taten mir zu gleichen Teilen sehr sehr leid.

So war für mein Fantasy Herz alles dabei, was man sich nur wünschen kann. Gut im Vordergrund standen Dimitri und Amila, wie sie als Paar zusammenfinden, jedoch hat Vanessa Sangue nicht vergessen, auch ein wenig Gewalt mit einzubauen, die sie auch sehr detailliert beschrieben hat. Zwar nicht viel, aber für diese Art von Geschichte genau richtig. Sie hat Wesen mit eingebaut, wo ich im Leben nicht mit gerechnet hätte, aber passend fand. Auch sehr detaillierte Erotik fehlte nicht. Sie hat es schon drauf, Gefühle und Handlungen so gut zu beschreiben, dass sie einen einfach mitreißen und mitleiden lassen. Ganz toll!!!! Und deshalb gibt es von mir natürlich eine klare Leseempfehlung für den dritten Dark Hope Teil.

Hier geht’s zu weiteren Teilen der Reihe *klick*

Dark Hunter 17: Gebieterin der Schatten

Sherrilyn Kenyon
Gebieterin der Schatten
Dark Hunter 17

Seiten: 256;  Verlag: Blanvalet;  Originaltitel: One Silent Night;  Erschienen: 21.11.2016
Zu kaufen als Print 9,99 Euro und Ebook 8,99 Euro

dark-hunter17Klappentext:
Während sich die Welt nichtsahnend weiterdreht, plant Stryker, der Anführer einer gigantischen Armee von Dämonen und Vampiren, wie besessen eine vernichtende Schlacht gegen seine Feinde – zu denen die gesamte Menschheit sowie die Dark Hunter zählen. Denn sie macht er verantwortlich für den Tod seiner Schwester. Aber Strykers Plan droht zu scheitern, als sein ältester Widersacher auftaucht – seine ehemalige Gefährtin Zephyra. Plötzlich flammt sein jahrhundertealter Krieg gegen Zephyra wieder auf, und es kommt zu einer Verbindung, die er selbst niemals für möglich gehalten hätte …

Auch wenn Stryker ja als der Bösewicht bekannt ist, habe ich mich doch auf seine Geschichte gefreut, und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig, wenn am Anfang auch ein wenig verwirrend, spannend und fesselnd, so dass es mir schwerfiel, dass Buch mal aus der Hand zu legen. Die beiden Knallharten Protagonisten waren mir sehr sympathisch, auch wenn sie eigentlich auf der falschen Seite des Krieges standen. Die Geschichte ist mal aus der Perspektive von Stryker und Zephyra geschrieben, aber auch mal aus der Perspektive von anderen bekannten Charakteren.

Oh man, was Stryker sich hat einfallen lassen um gegen die Dark Hunter, in dem Fall Ash vorzugehen und nicht nur gegen ihn, sondern auch Nick. Was er damit ausgelöst hatte, glich einem Rattenschwanz, der am Anfang ein wenig verwirrend war. Der eine wollte dann den umbringen, der eine den anderen und so kam dann Zephyra wieder zu Stryker und es ihr sehr gelegen kam ihn umzubringen, denn sie hatte einen ungeheuren Hass auf ihn.

Stryker konnte kaum glauben, dass sie auf einmal vor ihm stand, dachte er doch, sie sei tot. Allerdings konnte er verhindern, dass sie ihn umbringt und hat so noch eine andere Überraschung erfahren.

Es stellte sich dann auch heraus, dass Zephyra einen genauso großen Hass auf die Menschen hat und dafür einen guten Grund hatte und die beiden sich dann gut ergänzten. Zudem Stryker es geschafft hatte, einen Aufschub zu gewähren, dass Zephyra in nicht so schnell umbringt. So hat sich gezeigt, dass Stryker doch nicht so ein großer Mistkerl ist und durchaus auch Gefühle hat.

Durch den Rattenschwanz den Stryker ausgelöst hatte, war er gezwungen worden, eine Allianz mit seinen Feinden einzugehen, was ich ehrlich gesagt Klasse fand. Und Zephyra hatte den Damons dann noch eine völlig neue Art zu Leben gezeigt, wo ich sehr gespannt bin, wie es in dieser Richtung weitergehen wird.

Von der Vergangenheit der beiden hat die Autorin natürlich auch erzählt und diese ging mir schon sehr zu Herzen. Und deren Vergangenheit war schon nicht von schlechten Eltern und hat die beiden zu dem gemacht, was sie heute sind.

Also im Ganzen war die Geschichte wieder ganz nach meinem Fantasy Geschmack. Natürlich ging es um Liebe, die Stryker in Zephira gefunden hat und sie den gleichen bösen Charakter hat wie er. Das passt schon perfekt. Es wurde getötet und gemetzelt, was mir ja immer besonders gut gefällt. Aber Sherrilyn Kenyon hat es auch drauf, Handlungen so schön detailliert zu erzählen und Stränge zueinander zu führen. Gut, ein paar waren mir nicht zu Ende gedacht, aber ich denke mal, dass das in späteren Bänden hoffentlich noch mal aufgeführt wird.
Auch Gefühle und Emotionen hat sie wieder wunderbar und glaubhaft rüber gebracht und die durchaus bei einem Bösewicht zu finden sind. Für mich war es ein perfekter Teil der Serie und bekommt auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung.

Hier geht’s zu weiteren Infos der Reihe *klick*

Little Secrets: Lügen unter Freunden

M. G. Reyes
Little Secrets
Lügen unter Freunden

Seiten: 304;  Verlag: HarperCollins;  Originaltitel: Emancipated;  Erschienen: 10.10.2016
Zu kaufen als Print 16,00 Euro und Ebook 13,99 Euro

little-secretsKlappentext:
Es klingt wie die Erfüllung eines Traums: Vier Mädchen und zwei Jungs ziehen in ein Haus am Venice Beach. Die Vormundschaft ihrer Eltern sind sie los. Jetzt liegt die große Freiheit vor ihnen. Und so wird die WG zu ihrer neuen Familie. Aber alle sechs haben ein dunkles Geheimnis – das Starlet, die Hackerin und der Sportstar genauso wie die Musikerin, das brave Mädchen und der Außenseiter. Als eine brisante Lüge auffliegt, beginnt ein gefährliches Spiel, bei dem bald jeder nur seine eigene Haut retten will. Wenn der Traum vom Erwachsenwerden zum Albtraum wird …

Also, als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich wow, da muss ja eine spannende Geschichte hinter stecken. Leider wurde ich aber sehr enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin war schon ok, auch wenn es mir doch sehr an Spannung fehlte, den ich durch den Klappentext doch sehr erwartet hatte. Mit den jungen Protagonisten bin ich überhaupt nicht richtig warm geworden, da die Autorin von jedem immer nur ein wenig erzählt hat und es so, sehr oberflächlich rüberkam. Erzählt wurde die Geschichte aus der jeweiligen Perspektive des Teenys und auch mal von jemand anderem.

Mich konnte die Geschichte um die sechs Teenager, die unterschiedlicher nicht hätten sein können, die ihre Mündigkeit abgegeben haben, leider überhaupt nicht begeistern, noch fesseln. Ich muss leider sagen, dass sie mich teilweise sogar gelangweilt hat und ich froh war, als ich das Buch endlich zu Ende gelesen hatte.

Sicher hatte jeder einzelne seine Geheimnisse, aber die Autorin hat es leider nicht geschafft, diese auch spannend rüber zu bringen. Die Handlungsstränge waren mir zu abgehackt und teilweise einfach nur so dahin geschrieben. So nach dem Motto, ok und was sollte das jetzt?! Als ob sie einem Teeny jetzt unbedingt ein Geheimnis geben müsste.

Man konnte sehr schnell erkennen, worauf die Autorin hinauswollte und die Idee ist schon nicht schlecht, aber das jeder nur seine eigene Haut retten will und der Traum des Erwachsenwerden zum Albtraum wird, davon war in dem Buch nichts zu finden, von einem gefährlichen Spiel ganz schweigen. Zudem fand ich, dass die Teenys eigentlich doch ganz gut zusammengehalten haben.

Ich denke ja mal, dass es von dem Buch einen Nachfolger geben wird, worauf ich aber nicht scharf bin. Manchmal möchte man ja doch gerne wissen, wie es weitergeht, dass ist hier aber überhaupt nicht der Fall. Schade eigentlich, denn mit ein bisschen mehr Spannung und mit dem was der Klappentext versprochen hatte, hätte die Geschichte durchaus Potenzial gehabt.

Die Liebe kommt auf Samtpfoten

Ira Panic
Die Liebe kommt auf Samtpfoten

Seiten: 304;  Verlag: Mira Taschenbuch;  Erschienen: 10.10.2016
Zu kaufen als Print 9,99 Euro oder Ebook 9,99 Euro

die-liebe-kommtKlappentext:
Katze Kaila freut sich auf gemütliche Wintertage am Kamin. Vorher muss sie aber dafür sorgen, dass ihr Pflegefrauchen Miriam wieder glücklich wird – zum Beispiel mit dem netten Architekten Sascha? Kaila hat gleich gespürt, dass er der Richtige für Miriam sein könnte. Und so setzt die kluge Katzendame alles daran, diese zwei Menschen zum Fest der Liebe zu vereinen.

Dies war eine niedliche Geschichte. Der Schreibstil von Ira Panic hat mir gut gefallen, sie hat Handlungen, Personen und Situationen sehr gut beschrieben. Die Protagonisten waren mir auf Anhieb Sympathisch. Die Geschichte war die meiste Zeit aus der Perspektive von Miriam geschrieben, aber auch öfter mal aus Saschas, was ich sehr schön fand. Aber was mich sehr oft schmunzeln ließ, war, dass auch Kaila was zu erzählen hatte 🙂 .

Katze Kaila ist schon ein Schlitzohr und sehr empathisch. Miriam kam mit gebrochenen Herzen zu ihr, um auf Kaila aufzupassen, da ihr Frauchen wegen einer Verletzung für mehrere Monate ausfiel. Miriam passte das sehr gut, da ihr Leben zu dem Zeitpunkt den Bach runter ging. Kein Mann und Job mehr und jede Menge Schulden. So hat sie auf Katze, Haus und Laden der Tante aufgepasst.

Miriam und Kaila waren sich erst nicht sehr grün, was sich aber mit der Zeit gelegt hatte. Und da Miriam immer so traurig war, hatte sich Kaila in den Kopf gesetzt, sie wieder glücklich zu machen. Und das tat sie auf wirklich sehr entzückende Weise.

Dafür hat sie sich Sascha ausgesucht, den neuen Nachbarn und ich musste sehr oft schmunzeln und lächeln. Immer wieder hat sie es geschafft, die beiden zusammen zu bringen, obwohl sie sich auch erst nicht wirklich leiden konnten, aber sich gegenseitig Attraktive fanden.

Ira Panic hat es aber langsam angehen lassen und die beiden sind nicht direkt über einander hergefallen. Miriam und Sascha hatten schon viel um die Ohren, Sascha beruflich und Miriam damit, dass sie ja den Laden der Tante hüten musste und sich durch Fotografie versuchte ein neues Standbein aufzubauen. Sascha hatte ihr dabei geholfen und eine Frau mit ins Boot geholt, die noch für ordentlich Trouble gesorgt hat, was vor allem Kaila ein Dorn im Auge war.

Also im Ganzen war es wirklich eine tolle Geschichte, über zwei Menschen, die nach einer gescheiterten Beziehung versuchen, ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Ich schrieb ja schon, dass die Autorin es mit der Liebesgeschichte hat langsam angehen lassen. Ich hätte mir mehr innigere Momente der beiden gewünscht, trotzdem war es schön zu lesen, wie die beiden sich annähern und fand es auch Herzerwärmend. Sie hat halt viel erzählt, wie Miriam ihren neuen Alltag so meistert. Was jetzt aber auch nicht uninteressant war und die Katze immer wieder tolle Aktion mit in die Geschichte gebracht hat. Die Autorin hat es auf jeden Fall verstanden, die Gefühle und Gedanken gut rüber zu bringen. So hat es mir auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und gebe deshalb eine Leseempfehlung, weil dieses Buch sich auch wunderbar eignet, um am Abend auf dem Sofa zu entspannen und den Alltag hinter sich zu lassen.

Demonica Novelle: Hades

Larissa Ione
Hades
Demonica Novelle

Seiten: 171;  Verlag: Lyx;  Originaltitel: Hades;  Erschienen: 03.11.2016
Zu kaufen als Ebook 3,99 Euro

hadesKlappentext:
Hades ist der Wächter der gefangenen Seelen der Unterwelt. Viele davon sind unvergleichlich böse, aber mit Hades legt sich keiner so leicht an. Als jedoch die schöne Cataclysm sein Gefängnis infiltriert, gerät alles außer Kontrolle. Cat zettelt ungewollt einen Aufstand an, und eigentlich müsste Hades mit aller Härte gegen sie vorgehen. Doch der gefallene Engel ruft in ihm ungeahnte Gefühle und eine nie gekannte Leidenschaft hervor …

Wieder einmal habe ich mich in die Welt von Demonica ziehen lassen. Und was soll ich schreiben, es hat mir wieder unheimlich gut gefallen. Wie immer war der Schreibstil von Larissa Ione flüssig, fesselnd, spannend und witzig. Die Handlungen wieder sehr detailliert und verständlich erzählt. Hades und Cataclysm haben mir als Protagonisten total gut gefallen. So ist die Geschichte auch aus der beiden Perspektive erzählt.

Cat arbeitet als Putzfrau bei Azagoth, die ihren Job aber nicht gerade vernünftig macht, sehr tollpatschig ist und ihr ständig was zu Bruch geht. So passiert es auch, dass ihr bei einer Putzaktion, ein Malör passiert. Dies bleibt dem Himmel natürlich nicht verborgen und bittet darum es zu richten. Da Cat so gerne ihre Flügel wieder haben möchte, macht sie sich selbst auf, um das Problem zu richten.

Hades ist natürlich nicht begeistert, was in seinem Reich los ist. Die gefährlichsten Dämonen planen eine Revolte und er hat alle Hände voll zu tun. Als er feststellt, dass Cat sich in Gefahr begeben hat, geht es erst richtig los.

Cat hat schon sehr lange ein Auge auf Hades geworfen und umgekehrt, Hades auf Cat. Allerdings hat Azagoth Hades verboten, sich an Cat ranzuschmeißen, was in den Tiefen der Vergangenheit liegt. Cat ist entsetzt, wie Hades aufgrund seiner Vergangenheit leben muss und hatte auch keine Skrupel, dass Azagoth gegenüber zu erwähnen.

Da die beiden jetzt aber quasi zusammenarbeiten, bleibt es nicht aus, dass sie sich näher kommen. Und es hat richtig Spaß gemacht, den beiden dabei zu zuschauen. Weder Cat noch Hades sind auf den Mund gefallen und so ergaben sich hitzige Schlagabtausche. Zudem hatte es Cat sehr verwirrt, dass Hades sich immer wieder zurückgezogen hat, er ihr aber nicht gesagt hatte wieso, was zu zusätzlichem Streit geführt hat.

Was auch wieder sehr schön war, dass bekannte Charaktere ebenfalls vorkamen.

Für mich war wieder alles dabei was mein Fantasy Herz begehrt. Liebe, ein bisschen Herzschmerz, Eifersucht, die Wesen der Hölle, knisternde Erotik und nicht zu vergessen, blutige Kämpfe, die Larissa Ione sehr gut zu beschreiben weiß. Aber nicht nur die, auch die Gefühle, inneren Konflikte weiß sie sehr gut in Szene zu setzten, sodass sie auf mich übergesprungen sind. Ganz toll! Daher gibt es von mir auch eine klare Leseempfehlung!

Hier geht’s zu weitere Infos der Reihe *klick*